Gemeinderatswahl 2014

Veröffentlicht am 28.05.2014 in Wahlen
 

Fraktionsvorsitzende der SPD Andrea Bagdahn wird Stimmenkönigin in Hochdorf.

Die Hochdorfer SPD hat bei der Gemeinderatswahl 2014 so erfolgreich wie lange nicht mehr abgeschnitten. Die SPD-Liste kam mit 22,7 Prozent der Stimmen auf den zweiten Platz, gerade einmal 55 Stimmen hinter der CDU.

Die drei Gemeinderätinnen der SPD Andrea Bagdahn, Beate Schmid und Margret Messerle ziehen auch in den neuen Gemeinderat ein.

Die FUW, die schon bei der letzten Wahl einen massiven Einbruch erlitt und zwei Sitze verlor, fiel weiter zurück und musste einen weiteren Sitz im Gemeinderat abgeben.

Auch die Wählergemeinschaft DIE.MITTE, die bei der letzten Gemeinderatswahl noch auf 23,1 Prozent der Stimmen kam, musste einen kräftigen Rückgang auf 18,3 Prozent hinnehmen.

 

Newsticker

14.07.2020 18:36 Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern
Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich SPD-Fraktion im Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein. „Die heute von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info