Andreas Kenner ist im Landtag!

Veröffentlicht am 15.03.2016 in Wahlen

Der Kandidat der SPD im Wahlkreis Kirchheim kommt in der Zweitauszählung zum Erfolg.

Es war schon spät am Abend im Alten Wachthaus in Kirchheim, als Anne Kenner unter dem Beifall seiner Anhänger rief: "Ich bin drin!".

Den Abend über hatten die SPD-Anhänger schon ein Tal der Tränen durchschritten: das insgesamt verheerend schlechte Abschneiden der SPD landesweit; dann die böse Nachricht, Anne Kenner habe in Kirchheim nur 16,8 Prozent erzielt. Dann ein Wechselbad der Gefühle, als Anne im Verlauf der Auszählung mal drin war, dann wieder draußen. Am Ende reichten dann aber doch 14,1 Prozent für das Landtagsmandat.

Die Hochdorfer SPD wünscht Anne Kenner alles Gute für seine neue Aufgabe. Wir sind sicher, dass er frischen Wind in den Landtag bringen wird.

 

Das Wetter in Hochdorf

Web-Statistik

Besucher:354013
Heute:22
Online:1

Newsticker

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info