18.01.2021 in Aktuelles

Ist der Einzelhandel noch zu retten?

 


„Kenner`s Montagsrunde“ mit Karl Bantlin, Vorsitzender des Kirchheimer "City Rings" und Herrenausstatter


Am Montag, den 25. Januar um 19Uhr diskutiert der SPD Landtagsabgeordnete Andreas Kenner im Rahmen seiner „Kenner`s Montagsrunde“ mit dem Vorsitzenden des Kirchheimer City Rings und Herrenausstatter Karl Bantlin über die Zukunft des Einzelhandels in unseren Innenstädten. Der Einzelhandel schlägt Alarm und befürchtet, dass bis zu 50% der Fachgeschäfte in unseren Innenstädten den Lockdown nicht überleben.

Schon vor Corona waren die Zeiten für den Einzelhandel schwierig, nicht zuletzt durch die wachsende Konkurrenz durch den Internethandel.Und jetzt reiben sich die Onlinehändler die Hände. Die Umsätze explodieren. Tausende von Sprintern sind auf unseren Straßen unterwegs.

Durch niedrige Löhne für das Personal in den Lagern und die Fahrer und Fahrerinnen sind die Preise niedrig.

Heute liefern, übermorgen wieder abholen und die Ware vernichten, ist das wirklich unsere Zukunft. Wie können wir verhindern, dass unsere Innenstädte durch leerstehende Läden geprägt werden?Fragen zur Zukunft unseres Fachhandels.


Kenner`s Montags Runde wird live im Storms am Marktplatz in Kirchheim aufgezeichnet und kann beiInstagram und Facebook unter : @andreas.kenner.spd


Youtube: Andreas Kenner/ Montagsrunde

live und danach verfolgt werden.

18.01.2021 in Aktuelles

Online Podiumsdiskussion „Daseinsvorsorge nach Corona“ am 22.01.2021

 

Mit dem Finanzpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Lothar Binding und dem Kirchheimer Landtagsabgeordneten Andreas Kenner

Konjunkturpaket, Novemberhilfen, Überbrückungsgelder – die Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie kosten viel Geld. Gigantische Rettungs- und Hilfspakete werden momentan eingesetzt, um Menschen und Unternehmen, durch die Krise zu helfen.

Alle diese Maßnahmen sind in der derzeitigen Lage absolut notwendig. Aber wer bezahlt das eigentlich? Und was bedeutet das für eine gute kommunale Daseinsvorsorge, wenn es nach der Krise darum geht die Schulden wieder abzubauen und der Spardruck zunehmen wird?

Wie kann sichergestellt werden, dass die Kosten zur Bewältigung der Pandemie gerecht verteilt werden und nicht einseitig zu Lasten der Schwächsten in unserer Gesellschaft gehen oder zu Abstrichen bei einer guten Daseinsvorsorge in den Kommunen führen? Und was muss getan werden, damit wir auch nach der Pandemie noch lebendige Kommunen mit Gastronomie, Einzelhandel und Kulturangeboten haben?

Darüber diskutieren am 22.01.2021 von 18:00 bis ca. 19:30 Lothar Binding, der finanzpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, und der Kirchheimer SPD Landtagsabgeordnete Andreas Kenner. Pandemiebedingt findet die Diskussion online statt.

Lothar Binding ist auch bekannt als „der Mann mit dem Meterstab“, der bei seinen Reden im Bundestag immer wieder komplexe Zusammenhänge am liebsten mit einem Zollstock anschaulich darstellt - das ist ebenso informativ wie spannend.

Nach einer Einführung von Lothar Binding gibt es die Möglichkeit zum offenen Austausch, alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an dem Onlinetreffen teilzunehmen.

Zur Teilnahme an der Diskussion anmelden kann man sich per Mail unter andreas.kenner@spd.landtag-bw.de. So erhält man dann die Einwahldaten. Man kann die Veranstaltung aber auch als Zuhörer bei Facebook unter andreaskenner.spd oder bei Youtube unter Andreas Kenners Profil verfolgen.

13.01.2021 in Aktuelles

Neujahrsgruß 2021

 

Liebe Hochorferinnen und Hochdorfer,

für viele ist es eine liebe Gewohnheit geworden, an einem Freitagabend in den ersten 
Januarwochen der Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang des SPD-Ortsvereins Hochdorf ins Feuerwehrhaus zu folgen. Sektempfang, gute Musik, schwungvolle Reden, interessante Vorträge und anregende Gespräche bei Getränk und Butterbrezel – das kann es in dieser Form zum Jahreswechsel 2021 nicht geben, darum erhielten Sie  unsere Neujahrswünsche dieses Jahr in Form einer Grußkarten in Ihrem Briefkasten.

Vor uns liegt das Jahr 2021, in das wir uns aufmachen mit großen Hoffnungen und Erwartungen. Für dieses kommende Jahr wünschen wir Ihnen Gesundheit, Kraft, Durchhaltevermögen und Zuversicht!
Dass wir aus der Krise etwas mitnehmen, dass wir solidarisch meistern, was als Aufgabe noch vor uns liegt, das wünschen wir uns für Hochdorf und natürlich darüber hinaus.

Für den Hochdorfer SPD-Ortsverein

Karsten Rößler und Dietrich Theiss

Newsticker

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info